Die neuen Parfumtrends

Wie auch die normale Modewelt, so unterliegen Düfte, Parfüm und Make-up Trends. Wer erinnert sich nicht, wie in den 90ern Davidoff Cool Water in nahezu jedem Badezimmer der Männer zu finden war, ebenso wie das Sun Moon Stars Parfüm von Karl Lagerfeld. Man nannte sie die Leitdüfte des Jahrzehnts, oft nachgeahmt, selten erreicht. Doch ebenso gibt es Klassiker wie beispielsweise von Chanel, welche sich bis heute erfolgreich halten. Das No. 5 oder Coco Madmoiselle sind schon mehrere Jahrzehnte, fast sogar ein Jahrhundert alt. Potential ein solcher Duft zu werden hat auch das Diesel Loverdose. Allerdings könnte es sein, dass dem Loverdose etwas Entscheidendes fehlt, was alle andere Düften sonst gemeinsam haben: einen recht zeit- und schnörkellosen Flakon. Dies kann man von dem lila Herz im Diamant-Look nicht gerade behaupten.

Doch wer braucht schon ein schniekes Parfum, wenn er stattdessen auch einen lebensgroßen Dinosauerier im Garten haben kann???? Zugegeben lässt sich beides preislich schwer vergleichen, doch der Wow- Effekt den die beiden auslösen spielt sich auch in andere Welten ab, das ist wohl eindeutig!

 

3 Kommentare 24.7.12 15:11, kommentieren

Werbung


das schönste aller haustiere

jeder weiß, dass die katze das wohl beste aller haustiere ist. nein, es ist nicht der hund. der sabbert, stinkt und hat keinerlei charakter, da er jedesmal wenn man ihn anruft sabbernd angelaufen kommt. sabbernd und aus dem mund stinkend, dass alles zu spät ist. falls eine katze keine lust hat, dann hat sie eben keine lust. das ist eben das fazinierende an diesen tieren. sie haben einen gewissen stolz und würde, gepaart mit sehr viel anmut. wer mit seiner katze auch noch eine aussage treffen will, der legt sich einen kitler zu. kitler? ja richtig, eine katze die durch fellfärbung (oder vielleicht auch charakter?) aussieht wie der lustige kleine addi. desse nnachname und aussehen gepaart mit einer katze ergibt kitler. klingt logisch will ich meinen!

10.7.12 15:34, kommentieren

aus, aus, aus. das tunier ist aus

tja alles vorbei. zumindest für 2 jahre herrscht mal wieder ruhe im karton, auch wenn es einige freuen wird. die deutsche mannschaft hat leider mal wieder nicht mehr als die goldene ananas geholt, denn von einem erreichten halbfinale kann man sich jetzt auch nichts kaufen. eigentlich schon, denn ein wenig taschengeld bekommt jeder der spieler ja doch. trotzdem gabs mal wieder keinen titel. das dürfte der ein oder andere ja schon aus der saison gewohnt sein. herr gomez betitelte es mit "viermal in die fresse bekommen".

man darf gespannt sein was da noch so alles folgen wird. denn es besteht viel disskusionsbedarf für die zeit nach der em. zum einen sind sich uefa und fifa alles andere als einig was die torlinientechnik angeht, zum andere steht bei den bayern mal wieder ein wechsel an, denn sammer kommt. ob der endlich mal wieder einen titel ranbringt bleibt für die stars zu hoffen, denn sie hatten nicht wirklich ein einfaches jahr hinter sich.

2.7.12 15:11, kommentieren

der weg ins finale

noch zweimal schlafen, dann gilts!

das trauma von dortmund bei der wm 2006 gegen italien überwinden und die azzurro wegklatschen. wirklich überzeugt haben sie in diesem tunier auch noch nicht unbedingt. zugegeben, sie haben zwar gegen england klar überlegen gespielt, das entscheidende tor gelang ihnen aber selbst über die volle distanz von 120 minuten nicht. und die englische fussball national mannschaft in einem elfmeterschießen zu besiegen....nunja die geschichte hat uns gelehrt, es gäbe dann doch größere sportliche leistungen als das.

wie auch immer, mit ihrem nicht besonders schönen, aber auf ergebnisse ausgerichteten fussball haben sie sich dann doch wieder irgendwo irgendwie bis ins halbfinale gemogelt. hoffen wir, dass es diesmal auch nur bis ins halbfinale reicht.

selbstverständlich habe auch ich mir lange zeit den kopf zerbrochen unsere 11 noch besser anfeuern zu können. nachdem schon jeder accesoir zusammengekauft wurde über die verschiedenen tuniere, nur um alles schlussendlich wieder wegzuschmeissen habe ich mir diesmal gedacht, vielleicht sollte es etwas sein, was man auch nach dem tunier noch verwenden kann. und tadaaa es sind drei tolle nagellacke geworden! jeweils ein feines fläschen von opi in deutschlandfarben. kostet vielleicht ne ecke mehr, aber hält dafür auch ein wenig länger als der andere quatsch. darum hab ich mir mal den schwarzen aufgetragen. richtig gut, splitterfest, und streifenfrei. war ganz schön angetan. ich hoffe nach meinem letzten dezenten hinweis auf den duft vom lieben herrn gomez haben sich ein paar herren auf den weg zum frisör gemachtu nd hinterher gleich mal den duft geordert.

aber völlig egal wie, geht raus feuert das team an, habt spaß und daumen drücken nicht vergessen meine lieben. dann wird das auch was mit dem titel (gegen die spanier. aller vorraussicht nach...) hoffen wir also das beste.

 

als tipp für alle die zwar mitfeiern wollen, jedoch wirklich absolut rein gar keine ahnung von dem lederkick haben: muss nicht sin, prägt auch einfach folgende sätze ein und ihr werdet in der beschwipsten masse keinesfalls auffallen! 

26.6.12 09:41, kommentieren

Für alle, die wissen wollen wie

schön wars auf der fanmeile. sehr schön.

und weil alle so gut drauf und hilfsbereit sind, gabs ne bierkur für die haare. bei jedem tor. gestunken wie ne brauerei hab ich, macht aber nix. hatte ja erst kurz vorher geduscht. stimmung war trotzdem top, haben ein paar äußerst feierwütige iren getroffen mit denen wir sehr viel spaß hatten.

doch danach muss der spaß ja noch lange nicht vorbei sein. denn es gibt ja autokorsos. nachdem wir dann 2 stunden im ersten gang durch die gegend gejuckelt sind können wir auch wieder fein über die spritpreise lästern. für alle die sich unsicher sind, wie das bei dem autokorso so funktioniert: hier gibts den knigge dafür.

wer abgesehen von dem dezenten hopfen- und malzgeruch noch punkten will, der kann jez wie mario gomez duften. denn der gibt momentan sein hübsches gesicht, inklusive frisur für boss bottled sport her. ein wenig geschickter als bendter jedenfalls, dessen marketingaktion ging wohl ein wenig nach hinten los

19.6.12 10:21, kommentieren

Der ganz normale Wahnsinn

Schlechte Kleidung, noch schlechtere Lieder und mittags scheint schon jeder voll zu sein. Nein, wir sind nicht etwa auf dem Splash Festival, wir sind in einer ganz normalen Stadt irgendwo in Deutschland. Einziger Unterschied: Selbiges Land spielt heute Abend. Und zwar kein Skat sondern Fussball. Der ganz normale Wahnsinn eben. Für Alle die sich gerne testen würden WIE deutsch sie eigentlich sind hat natürlich Deutschlands Bildungsinstitut Nummero Uno einen Test bereitgestellt. Der ist zwar schon ein wenig älter, aber an unseren Tugenden ändert sich bestimmt nicht so schnell etwas.

 

Ansonsten kann man ja sagen, dass der EM Start eher schleppend verläuft. Viele viele Remis am ersten Spieltag, nicht gerade eine Glanzleistung von Deutschland (aber als einziger Favorit gewonnen hähä und die spannensten Spiele waren bisher von der Ukraine und Russland zu sehen. Bei denen sowieso keiner weiß warum sie eigentlich mitspielen. Die könnten eigentlich ihren "Irgendwas dazwischen" Cup zusammen mit der Türkei und Aserbaidschan auskegeln. Die Alternative ist, dass man auch bald in Wladiwostok mit dem Euro zahlt- Liegt ja doch irgendwie bei Brüssel um die Ecke und das Bestreben möglichst jeden Deppen aufzunehmen hat uns entsprechend weit gebracht mit unserer Währung

1 Kommentar 12.6.12 15:27, kommentieren